Ort: München und Köln  / NEU ab 2018: Hamburg
Termine: siehe unten 
Dauer: 12 Tage aufgeteilt in 4 Module à 3 Tage
UE: 220 (1 UE = 45 min.) inkl. Peergruppe und Selbststudium
Investition: 
2.380,00 € zzgl. gesetzlicher MwSt. pro Person inkl. Lizenzgebühr persönliches Profile Dynamics®-Werteprofil (Max. Teilnehmerzahl: 12)
Fördermöglichkeiten finden Sie hier
Inkludiert: MILD Akademie-Ordner mit detaillierten Seminarunterlagen und vielen Übungen, Absolventennetzwerk, hochkarätige Fachdozenten, persönliches Profile Dynamics®-Werteprofil

Die Tagesverpflegung während des Seminars sowie evtl. Übernachtungen sind im Preis nicht enthalten.

 

Anerkennung der Krankenkassen nach §20 SGB V. 
Entspricht den im Leitfaden für Prävention genannten Kriterien.

Die Ausbildung zum "Fachberater Stress und Burnout" der MILD Akademie bildet Sie zu einem umfassenden Experten für Stress- und Burnout-Prävention aus. Sie erlangen die Fähigkeiten, direkt mit Burnout gefährdeten Menschen und Menschen an der Belastungsgrenze zu arbeiten.
Darüber hinaus erhalten Sie das Werkzeug, um in und für Unternehmen übergeordnete Maßnahmen zur Organisationsentwicklung zu konzipieren und umzusetzen.
Die MILD Akademie lehrt wissenschaftlich fundiert das notwendige Knowhow, um diese Prozesse zu begleiten. Mit erfahrenen Trainern erarbeiten Sie sich im Wege erlebniszentrierter Methodik das notwendige Wissen. Dies befähigt Sie, Menschen dabei zu unterstützen, bewusst mit ihren körperlichen und psychischen Ressourcen umzugehen, auf ihre Gesundheit zu achten und ihre Lebensführung mit ihren persönlichen Werten in Einklang zu bringen.

Sie lernen

  • den Status aktueller Gefährdung einzuordnen und gegebenenfalls den Zusammenhang mit Depression und Sucht zu erkennen
  • geeignete und individuelle Strategien und Maßnahmen zur Burnout-Prophylaxe zu identifizieren und zu entwickeln und
  • direkte Unterstützung in Form von Beratung zu leisten, um so positive Verhaltensänderungen anzuregen.

Die Weiterbildung zum Fachberater Stress und Burnout beinhaltet die kognitiven, instrumentellen, sowie palliativ-regenerativen Stressbewältigungsmethoden nach Prof. Dr. Kaluza, welche von der Zentralen Prüfstelle Prävention der gesetzlichen Krankenkassen als Präventionskurs zur Stressbewältigung im Sinne des §20 Abs. 1 SGB V anerkannt sind. Die Teilnahme an der Weiterbildung qualifiziert zur Zertifizierung eigener Kursangebote gemäß §20 SGB V als förderungswürdig durch die gesetzlichen Krankenkassen, nach Einzelfallprüfung durch die Prüfstelle Prävention, sofern die geforderte Grundqualifikation vorliegt. Weitere Informationen und erforderliche Grundqualifikationen finden Sie im Kapitel 5.4.3. des Leitfaden Prävention.

Die MILD Akademie vermittelt in ihrem Lehrgang zum Fachberater Stress und Burnout erfolgreiche Konzepte und Strategien für Regeneration und professionelles Stressmanagement, um Stressfaktoren wirkungsvoll zu lindern oder zu vermeiden. Die Weiterbildung ist einmalig in Deutschland und sichert Ihnen, neben dem persönlichen Mehrwert, einen klaren Wettbewerbsvorteil im Sinne der Spezialisierung zum Experten für Stressmanagement und Burnout-Prophylaxe. Mit dieser Fortbildung erlangen Sie die fachliche Grundlage für eine Zertifizierung zum „DBVB zertifizierten Burnout-Prophylaxe-Coach“.

DBVB zertifizierten Burnout-Prophylaxe-Coach

Eventuell notwendige Aufbau-, Vertiefungs- oder Coaching-Seminare werden bedarfsgerecht für Sie von der MILD Akademie angeboten. Termine für das Seminar "Coaching-Kompakt" finden Sie hier.

Um sich zum "Coach für Stressmanagment und Burnout-Prophylaxe" weiterbilden zu können, besuchen Sie das Zusatzmodul "Coaching Kompakt".

Seminarinhalte

Stress

  • Was ist Stress? Wie entsteht Stress? 

  • Eustress & Distress
  • Stressreaktionen
  • Auswirkungen auf Körper, Geist und Denken
  • Was stresst mich?
  • Die Rolle von Bewertungen und Einstellungen beim Stress
  • Wie wir uns selbst unter Stress setzen

  • Persönliche Stressverstärker erkennen und verstehen lernen 

  • Die Säulen der Stresskompetenz
  • Warum machen Veränderungen häufig Angst und verursachen Stress?
  • Transaktionales Stressmodell nach Lazarus
  • Anforderungs-Kontroll-Modell nach Karasek
  • Modell der beruflichen Gratifikationskrise nach Siegrist
  • Gerechtigkeit nach Kivimäki

Burnout

  • Was steckt hinter dem Begriff Burnout?
  • Woran kann man Burnout erkennen?
  • Kann man Burnout messen?
  • Verlaufsphasen eines Burnout (12 Phasen nach Freudenberger)
  • Zusammenspiel von Psyche und Körper
  • Psychische Belastung und Beanspruchung

Stresskompetenzen

  • Psychologische Grundlagen
  • Neurobiologische, medizinische, psychosomatische Grundlagen
  • Ernährung und Bewegung
  • Verantwortung für das eigene Leben übernehmen
  • Resilienz
  • Salutogenese nach Antonovsky

Kognitive Stressbewältigung

  • Mentales Stressmanagement
  • Stressampel nach Kaluza
  • Stressdiagnostik anhand AVEM (Arbeitsbezogenes Verhaltens- und Erlebensmuster)

Instrumentelle Stressbewältigung

  • Problemlösetraining
  • Soziale Netzwerke
  • Lernen „Nein“ zu sagen

Palliativ-regenerative Stressbewältigung

  • Genusstraining
  • Wohlbefinden im Alltag
  • Achtsamkeits- und Entspannungstraining

Selbstfürsorge und Selbstwirksamkeit

  • Resilienz
  • Eigene Grenzen wahrnehmen und setzen
  • Netzwerke bilden und nutzen
  • Selbstwirksamkeit und Ressourcenstärkung
  • Ziel- und Wertearbeit
  • Ressourcenaufbau
  • Belastungsabbau
  • Stressbewältigung
  • Sinnerleben
  • positives Zukunftskonzept

Kommunikation

  • Die vier Seiten einer Nachricht / Sender-Empfänger-Modell
  • Das „Vier-Ohren-Modell“/ Kommunikationsquadrat nach Schulz von Thun: Sachinformation, Selbstoffenbarung, Beziehungshinweis, Appell
  • Aktives Zuhören 

  • Fragetechniken

  • Signalwörter
  • Rapport – Pacing – Leading
  • Reframing
  • Nonverbale Kommunikation & Körpersprache: Gestik, Mimik, Körperhaltung

Beratung

  • Transaktionsanalyse
  • Grundvoraussetzung eines professionellen Beraters
  • Meine innere Haltung als Berater
  • Was kann ich an einem belasteten Mitarbeiter, Kollegen, Klienten wahrnehmen?
  • Umgang und Gespräche mit belasteten Personen
  • Wie spreche ich Mitarbeiter und Kollegen an?
  • Umgang mit schwierigen Beratungssituationen
  • Mögliche Widerstände erfassen
  • Gesprächsleitfaden erarbeiten
  • Vorgehen in Notfallsituationen
  • Beratungsstellen und Notfalladressen
  • Praxisübungen anhand von Beispielen

Ihr Nutzen

  • Sie lernen die Möglichkeiten und Methoden kennen, Menschen in Bezug auf Prävention, Umgang mit und Lösung von Stresssituationen, Erkennen von Stressursachen und im Umgang mit kritischen, Stress auslösenden Lebenssituationen zu beraten und zu begleiten.
  • Sie können Unternehmen bei der Einführung von gesundheitsfördernden und präventiven Maßnahmen zur Stressminderung und Reduktion von Ausfallzeiten beraten bzw. Prophylaxekonzepte in Unternehmen entwickeln.
  • Sie spezialisieren sich als Experte/-in für Stress und Burnout, um Seminare und Vorträge zu diesen spannenden Themen zu halten.
  • Sie werfen einen Blick auf Ihre eigenen Muster und Strategien und entwickeln für sich selbst Konzepte, um mit Stress umzugehen und damit nachhaltig physischen und psychischen Krankheiten vorzubeugen.
  • Sie erhalten Ihr persönliches Profile Dynamics®-Werteprofil

Lehr- und Lernmethoden

  • Präsenzveranstaltung
  • Vorträge
  • Gruppendiskussionen und Erfahrungsaustausch
  • Übungen
  • Gruppenarbeiten
  • Rollenspiele
  • Peergruppen (10 UE, 1 UE = 45 min.)
  • Selbststudium
  • Selbsterfahrung und Selbstreflexion

Informationen zu den zusätzlichen Ausbildungselementen

Die Inhalte der jeweiligen Module werden weiterhin diskutiert und geübt. Dazu werden Peergruppen gebildet, in denen eine nachhaltige Wissensfestigung stattfindet. Der zu erbringende Umfang beläuft sich auf 10 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 min).
Selbstreflexion und Selbsterfahrung sind immanente Momente dieser Weiterbildung. In dem von uns angebotenen Absolventennetzwerk, haben Sie die Möglichkeit Ihre gemachten Erfahrungen und Eindrücke zu reflektieren und sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.
Durch eigene Recherchetätigkeiten werden Sie nicht nur mit dem Thema immer vertrauter, sondern erlernen zugleich, wie Sie auf dem aktuellen Stand der Dinge bleiben.

Teilnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zur Weiterbildung ist ein Mindestalter von 25 Jahren und das Vorliegen der nachfolgenden Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium
  • Bereitschaft, die eigene Biografie zu reflektieren und daraus zu lernen
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Beziehungsgestaltung
  • Bereitschaft, Entwicklungsaufgaben anzunehmen und Fähigkeit, sie zu lösen
  • Empathiefähigkeit
  • Fähigkeit, sich auf Lebenskontexte anderer Menschen einzustellen
  • Fähigkeit zum Strukturieren von Lernprozessen
  • Fähigkeit, Konfrontation konstruktiv umsetzen zu können
  • Dialogfähigkeit in Gruppen und Teams
  • aktuell nicht in psychotherapeutischer Behandlung

Termine

Jeweils 9 bis 17 Uhr

Fachberater
Stress und Burnout

Köln 2017 (ausgebucht)

Modul 1 22. bis 24. September 2017
Modul 2 13. bis 15. Oktober 2017
Modul 3 10. bis 12. November 2017
Modul 4  01. bis 03. Dezember 2017

 

Fachberater
Stress und Burnout
München 2018 (ausgebucht)
Modul 1  02. bis 04. Februar 2018
Modul 2  23. bis 25. Februar 2018
Modul 3  16. bis 18. März 2018
Modul 4  20. bis 22. April 2018

 

Fachberater
Stress und Burnout
München 2018_2
Modul 1  13. bis 15. April 2018
Modul 2  04. bis 06. Mai 2018
Modul 3  15. bis 17. Juni 2018
Modul 4

 06. bis 08. Juli 2018

 

Fachberater
Stress und Burnout

Köln 2018
Modul 1 14. bis 16. September 2018
Modul 2 05. bis 07. Oktober 2018
Modul 3 09. bis 11. November 2018
Modul 4 30. November bis 02. Dezember 2018

 

Fachberater
Stress und Burnout

Hamburg 2018
Modul 1 28. bis 30. September 2018
Modul 2 26. bis 28. Oktober 2018
Modul 3 23. bis 25. November 2018
Modul 4 14. bis 16. Dezember 2018

 

 

Dozenten

Alexandra Culpepper
Robert Gorgos
Norbert Hüge
Dr. Thomas Petersen
Sigrid Rexin-Likids
Wibke Schindler
Angela Wanko
Carolin Machl

Die Dozenten variieren nach Verfügbarkeit und Seminarort.

 

Hinweis zur Zahlungsweise:

Eine monatliche Ratenzahlung ist bei modular aufgebauten Ausbildungen nach einer Anzahlung von 50% (max. 1.000 EUR) des Seminarpreises möglich.
Der Restbetrag ist dann in monatlichen Beträgen jeweils zum 1. eines Monats fällig. Die letzte Rate ist vor dem letzten Modul zu begleichen.

Bitte geben Sie die gewünschte Zahlungsart bei der Anmeldung mit an.

Weitere Infos finden Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Als Absicherung z.B. im Krankheitsfall empfehlen wir eine Seminarrücktrittsversicherung abzuschließen. Seminarrücktrittsversicherungen sind beispielsweise über die ERV Meine Reiseversicherung möglich.

 

Sonstige Hinweise:

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss der Ausbildung ein Zertifikat mit dem Titel "Fachberater Stress und Burnout". Für Absolventen, die bereits eine Coaching-Ausbildung abgeschlossen haben, besteht die Möglichkeit stattdessen ein Zertifikat mit dem Titel "Coach Stressmanagement und Burnout-Prophylaxe" zu erhalten.

Für Teilnehmer/innen, die nach Absolvierung der Fachberater-Ausbildung das Seminar "Coaching Kompakt" belegen, können das Zertifikat für die Qualifizierungsstufe "Coach für Stressmanagement und Burnout-Prophylaxe" gegen eine Bearbeitungsgebühr von 15 EUR anfordern. Für eine Anerkennung z.B. bei DBVB e.V. ist dieses Zertifikat jedoch nicht erforderlich.

 

Teilnehmerstimmen

K.G.: "Super Ausbildung! Abwechslungsreich das Fachwissen vertieft!"

Annette Kuhr: “Die Vielfalt an Themen, die Mischung aus Theorie und Praxis und die so unterschiedlichen und kompetenten Dozenten machen die Ausbildung zum Fachberater Stressmanagement und Burnout-Prophylaxe besonders und einmalig. Ich habe (neben dem umfangreichen und gut aufgemachten, tollen Arbeitsmaterial!) sehr viel Wertvolles für mich und meine Arbeit mitgenommen und wieder viel über mich gelernt. Großen Dank an das gesamte MILD Team.”

E. Stein, München: "Vielen Dank für euren wertvollen Methodenkoffer. Ich durfte Wertvolles für meine Arbeit mitnehmen. Der Kurs ist absolut empfehlenswert." 

o.A.: "Vielfalt der Methoden und Vermittlung der Dozenten in unterschiedlicher Weise war super. Danke, dass ich dabei sein konnte!"

Sabine Vogel: "Von vielen Seiten wurde das Thema Stress & Burnout unter die Lupe genommen. Ein bunter Mix aus Methoden. Ein breites Fachwissen wurde vermittelt und konnte gleich praxisnah geübt werden. Jedes Thema wurde von erfahrenen, engagierten, authentischen Dozenten geschult. Vielen Dank für die wertvolle Arbeit, die mich persönlich und auch meinen beruflichen Weg motiviert, unterstützt und begleitet."

Claudia Thurner-Puchert, Pädagogin (Magister Artium): "Fachlich kompetent und dabei sehr persönlich - ich konnte wieder ein Stück auf der Wegstrecke zu meiner Berufung zurücklegen!"

M. Kuhlmann: "Die Ausbildung ist ein sehr gutes Fundament zur Arbeit im Bereich des Stressmanagements"

S. N.: “Ich  danke dem gesamten MILD Team für die tolle Zeit und der großartigen Ausbildung. In Stichworten: Kompetent, sympathisch, offen, hervorragende u. umfangreiche Wissensvermittlung, hohe Qualität, gute Kombination aus Praxis und Theorie, Wohlfühl-Atmosphäre – absolut empfehlenswert! Ich freue mich schon auf die nächste Ausbildung."

Norbert Krams, Unternehmensberater und Coach Stressmanagement: “Das Seminar (Ausbildung zum Fachberater Stress und Burnout) ist für Interessenten, die sich künftig im Bereich "Stressmanagement und Burnout Prophylaxe" bestätigen wollen, absolut empfehlenswert! 

Beate B., DTAG: "Sehr wertvoll für mich sind die vielen Möglichkeiten der Selbstreflexion. Persönliche Weiterentwicklung! Ganz wichtige Erkenntnis: Ich muss die Lösung für meinen Klienten nicht finden, ich darf bei der Lösungsfindung unterstützen. Der Mix aus Praxis, selbst ausprobierten und Theorie stimmt!"

M. Nigro, SBV, DTAG: "Der modulare Aufbau und der Zeitansatz der Seminarkette ist gut abgestimmt. Die praktische und theoretische Aufteilung haben das Seminar rund gemacht. Es war sehr kurzweilig und sehr gut!"

Ingeborg U., Schwerbehindertenvertretung, DTAG: "Ein sehr gutes Seminar, in dem umfangreiches Wissen vermittelt wird. Wir bekommen viele Instrumente vorgestellt, die wir in der Beratung belasteter Personen auch anwenden lernen. Dabei ist die Selbstreflexion wichtiger und notwendiger Bestandteil der Ausbildung!"

Ines W., SBV, DTAG: "Lernen, wie ich Menschen Hilfe zur Selbsthilfe geben kann und dabei die eigene Gesundheit nicht aus dem Blick verliere."

Theo Joerissen, Gesamtschwerbehindertenvertretung der Telekom Deutschland GmbH: "Sehr praxisnahe Ausbildung u.a. durch ganzheitliche Betrachtung des Menschen in Bezug auf Stress sowie Gesundheit mit nützlichen Werkzeugen und Handlungsmöglichkeiten, in geeignetem Zeitrahmen."

 

 


www.offensive-mittelstand.dewww.unternehmens-wert-mensch.de

Copyright 2017 MILD Akademie